Ein Vogelfänger bin ich ja...

Mittwoch, 11. Juli 2012

Wuah … es kommt mir vor wie eine Ewigkeit, dass ich einen Blogpost verfasst habe. Weder habe ich mich mit meinem eigenen Blog beschäftigt, noch in andere reingeschaut. Instagram (ich bin unter thelychee zu finden) macht es da auch nicht einfacher, man schießt schnell ein Foto und lädt es hoch: feddisch. Dann stöbert man noch etwas in der Instagram Community und zack! Wird man dem Blog untreu. Ja. Schande über mich.

Aber gut, einen Besuch im Volkstheater in Wien möchte ich dazu nutzen, euch „Die Zauberflöte“ von Mozart nahezulegen. Einleitend muss ich aber betonen, dass ich absolut kein Opernfan bin! Insbesondere hohe Frauenstimmen bringen mein Trommelfell zum Platzen! Ein einschneidendes Anti-Erlebnis hatte ich bei meinem ersten Opernbesuch, zu dem ich auch nicht freiwillig gegangen bin. Es handelte sich um das Stück „Madame Butterfly“ und war für mich der absolute Horror. Der Gesang hat in meinen Ohren weh getan, die Oper war auf Italienisch und die Übertitel (Untertitel, die über der Bühne eingeblendet wurden), haben mir die Nackenschmerzen meines Lebens bereitet. Gefühlte 10 Stunden nach oben gucken. Never again.


Was anderes ist das allerdings mit der Zauberflöte. Das Opernstück von Mozart wird wohl weitgehend bekannt sein und ist kurz erzählt: Die Prinzessin Pamina wird entführt und Tamino und Papageno versuchen, sie wieder aus den Klauen des Bösewichts zu befreien. Die bekanntesten Stücke sind wohl das Solo von der Königin der Nacht und dem Vogelfänger Papageno. Bekannt gemacht wurde ich mit dem Stück im Musikunterricht im zarten Alter von 12 Jahren. Also vor einem Jahr. Not.

Flashback: Die Zauberflöte hat mich regelrecht verzaubert und ich habe mir sogar die CD Kennt noch jemand diese lustigen runden, glänzenden Scheiben? gekauft. Ich muss dazu sagen, dass ich ein absolutes HipHop Gangsta Girlie war. Ich hörte trotzdem die Zauberflöte rauf und runter und wollte auch irgendwann unbedingt in das Stück rein. Dann geriet das lange Zeit in Vergessenheit, aber Nony hat zu meiner Überraschung Tickets besorgt. Loooove.

Ich kann jedem, auch nicht Opernliebhaber as me empfehlen, sich die Zauberflöte anzusehen. Es ist ein sehr leichtes Stück, sowohl inhaltlich als auch von den Gesangsstücken her gesehen. Leicht nicht in dem Sinne, dass die Stücke leicht zu singen waren. Aber die Oper ist leichtfüßig und ich bin mit einem fetten Grinsen wieder rausgekommen. Die Sänger waren unglaublich! Ich bin immer wieder erstaunt, was alles mit der Stimme möglich ist.

Das Volkstheater in Wien war ein Wahnsinnsambiente. Es war eine Gelegenheit, sich richtig fein rauszuputzen auch wenn ich mir etwas overdressed vorkam, so ein bisschen wie die Schickse vom Dienst. Ich habe mein kleines asymetrisches Kleid aus leichtem Chiffonstoff aus dem Schrank geholt und meine neue Clutch ausgeführt. Nochmal loooove.

Kommentare:

  1. Madame Butterfly? Eine gute Freundin von mir (sie ist der übelste Opernfan) hat mir erzählt, dass sie das Stück gesehen hat und einfach nur lachen musste, weil sie es so scheiße fand. Vllt kann man Madame Butterfly nicht als Opernmaßstab setzen ;)..

    AntwortenLöschen
  2. Hey, long time no see... schön, von Dir zu hören...

    Lieben Gruß
    Valerie

    AntwortenLöschen
  3. Lol... Ein Tattoo am Handgelenk hab ich trotzdem :P

    PS: Schöne Clutch ;)

    AntwortenLöschen
  4. Schön mal wieder von dir zu hören ;-)

    Ich habe die Zauperflöte vor einer Ewigkeit gesehen. War damals meine erste Oper und ich fand sie toll. Das liegt vielleicht auch daran, das es nicht so eine langweilige Geschichte ist und die Musik (für Opernverhältnisse) irgendwie "rockt".

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Die Clutch ist super. Gibt es die aktuell noch?

    AntwortenLöschen
  6. Habe die Zauberflöte als Kind mit der Schule angesehen und konnte es nie vergessen :))) Aber ich bin mir sicher, wenn dir die Zauberflöte gefällt, würde dir auch Musicals gefallen (Die Schöne und das Biest).

    Oper in Wien kann einfach nur atemberaubend sein <3

    AntwortenLöschen
  7. haha süß der beitrag von dir. (: du schreibst voll süß.

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe das reißende Miteinander von Papageno & Paganena!^^

    Eines meiner Kindheitserinnerungen, die ich auch gern noch einmal aufleben erlasse.

    ♥Looona Lou

    AntwortenLöschen
  9. Wilkommen zurück ;)

    LG Meroda
    http://www.berlin-fashion-fou.com/

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe dich für einen Award nominiert und würde mich sehr freuen, wenn du ihn annimmst :)

    http://miuu-me.blogspot.de/2012/09/liebster-award.html

    AntwortenLöschen
  11. heyhey Miss Lychee, was ist denn aus dir geworden? Führst du deinen Blog noch?

    LG

    AntwortenLöschen
  12. I like your bag :)

    xx
    http://www.eugenemarseille.com/

    AntwortenLöschen
  13. ich liebe deine clutch!

    übrigens habe ich gerade deinen blog entdeckt und bin total begeistert.
    Lass dir mal nen lieben gruß da :)
    xx
    snowwhite90.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. Die Tasche sieht mega gut aus :)

    AntwortenLöschen

Play nice!