Pippi und die Weihnachtszeit

Mittwoch, 14. Dezember 2011


Die Vorweihnachtszeit hat schon längst begonnen und auch ich kann mich diesem Thema in meinem Blog nicht entziehen. Wie auch, wenn in der Bloggerszene Kekse und Plätzchen gebacken werden (Ja genau ihr! Fühlt euch angesprochen mit euren zuckersüßen Keksen, die mich vor Neid erblassen lassen! ;-) ). Nony (Kurzform für meinen Mr. Anonymous) und ich sind beide keine Weihnachtsfreaks, was aber nicht heißt, dass ich nicht gerne über Weihnachtsmärkte schlendere, Kirschglühwein trinke und Kekse esse. Die Betonung liegt hierbei auf dem Essen! Wie passt es nun zusammen, dass man sich von dem Weihnachtstrubel mitreißen lässt, aber selbst diese Tradition nicht richtig feiert? Andere Frage: wieso sollte es nicht zusammenpassen?

Gut, ich gebe zu, es ist gewiss ein Stück Faulheit mit dabei, warum wir nicht feiern. Das habe ich definitiv beim Kekse backen gemerkt. Und dieser ganze Trubel drum herum nervt. Die überfüllten Innenstädte, das Gutmenschentum, nur weil es eine bestimmte Jahreszeit ist, die Hetze nach Geschenken, der Schwebezustand zwischen Weihnachten und Silvester...

Ich bin keine Freundin von Konventionen. Gegen alles Auferzwungene trete ich gerne in einen Streik. Und selten kommen Traditionen und Konventionen für mich so deutlich zum Vorschein wie an Weihnachten. Dinge werden gemacht, weil sie einfach so sind. Man geht in die Kirche, weil es sich gehört. An Heiligabend gibt es die Gans/Truthahn/Braten, weil es schon immer gegessen wurde. Muss das denn sein? Nein natürlich nicht, aber es wurde doch schon immer so gemacht. Und im anstrengenden Erwachsenenalter holt man sich somit vielleicht auch ein Stück Kindheit, Geborgenheit und Unbeschwertheit zurück, zumindest für wenige Tage.

Wir sind nicht gläubig, wir haben bereits am 1. Advent unseren ersten Weihnachtsbaum in unserem Leben aufgestellt, nur weil uns langweilig war. Die Geschenkehetze wird voraussichtlich eintreten, da wir ausgemacht haben uns nichts zu schenken, es aber trotzdem nicht übers Herz bringen werden, den anderen geschenkelos stehen zu lassen. Am 24. werden wir in kleinem Kreis Raclette essen und anschließend den letzten Teil von Harry Potter schauen.
Ganz klassisch Weihnachten zu feiern, nur weil es sich gehört? Näh. Keine Lust. Ich verbinde mit Weihnachten auch keine großartigen Kindheitserinnerungen, in die ich flüchten will. Kann aber in gewisser Weise nachvollziehen, dass man für einige Tage wieder eine heile Welt haben möchte.
Rebellieren, nur weil Weihnachten an Erwartungen und Konventionen geknüpft ist und Konventionen der Feind sind? Das widerspricht sich ja wieder, denn dann rebelliert man nur, weil sich das Rebellieren ja so gehört. Wo wir wieder dabei wären: Das gehört sich so.

Also werden wir die Feiertage frei nach Pippi Langstrumpf verbringen.

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....

Und wenn für einige der vorweihnachtliche Trubel dazu gehört, dann ist das eben so.

Sie machen sich die Welt
Widdewidde wie sie ihnen gefällt...




Bildrechte: Jim Lukach

Kommentare:

  1. Jaja, auch wir können uns der Weihnachtszeit nicht entziehen... Wenn auch anders :P

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wer feiert denn heutzutage Weihnachten noch wirklich "wie es sich gehört"? Das ist doch völlig veraltet, vielleicht meine Großeltern feiern noch so. Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich nur sehr wenige, die wirklich an Heiligabend in die Kirche gehen, allerhöchstens, weil sie tatsächlich gläubig sind und es aus Überzeugung tun. Den Braten gibt's auch bei den wenigsten, da trifft Raclette und ein Film schon eher den Zeitgeist. Ich denke, jede Jahreszeit hat ihre positiven und negativen Aspekte.

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild sieht klasse aus!
    Danke Dir für Deinen Kommentar, ich freu mich darüber sehr!!!!
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. @ Arya: Ja, so wie überall ist es wohl immer vom Umfeld abhängig. Die meisten aus dem entfernteren Bekanntenkreis statten der Kirche an Heiligabend ihren alljährlichen Besuch ab und wehe jemand ruft Heiligabend an. In meinem Freundeskreis hingegen ist Weihnachten nur ein weiterer Grund, sich beschenken zu lassen. Aber das ist es ja, jeder wie er mag, ein Urteil möchte ich mir darüber nicht erlauben.

    AntwortenLöschen
  5. stimmt, man sollte Feiern wie man möchte! Meine Family ist bei Weihnachten aber total traditionell...mit Gans, Rotkraut usw- mit allem pi pa po halt:) liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Es freut mich, dass dir mein blog gefällt!
    Der Weihnachtsbaum geht übrigens auch auf die Mittwinterwende der Kelten zurück. Welch eine Tradition, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Freut mich sehr, dass es doch ein paar gibt, denen meine HTML-Tipps weiterhelfen. :> Dafür dass du ein Newbie im HTML bist, sieht dein Blog doch schon nicht schlecht aus. :]

    ♥, tm

    AntwortenLöschen

Play nice!